Unser diesjähriger Marte Meo Fachtag „Ich wollte, wenn ich könnte…“ mit Maria Aarts war ein voller Erfolg!

Die fachpool gGmbH veranstaltete auch in diesem Jahr einen lebendigen Marte Meo Fachtag mit Maria Aarts. Am 02.02.2017 fanden sich im Kulturzentrum Herne fast 500 TeilnehmerInnen ein, um mehr über die Wirksamkeit der Marte Meo Methode zu erfahren, spannende Vorträge zu erleben und sich mit anderen Interessierten auszutauschen. Im Fokus dieses Fachtages stand der Einsatz der Marte Meo Methode in der alltäglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit speziellen Auffälligkeiten und / oder besonderen Unterstützungsbedarf. Nachdem Frau Maria Aarts zunächst eine Einführung in Marte Meo „aus eigener Kraft“ gab, verdeutlichte sie anschließend wie Eltern, Erzieher, Lehrer und andere Fachkräfte mit Hilfe von Bildern und Videoaufzeichnungen Kinder und Jugendliche bestmöglich in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung unterstützen können. Insbesondere bei Menschen mit einer Autismus Spektrum Störung, ADHS oder Down- Syndrom bietet Marte Meo die Chance einer gelungenen Kommunikation. Dazu zeigte Frau Maria Aarts Ausschnitte aus ihrer praktischen Arbeit in unterschiedlichen Ländern der Welt. Unsere Moderatorin und fachpool- Referentin Frau Anja Harder, die als lizensierte Supervisorin und Ausbilderin für die Weiterbildung im Bereich Marte Meo zuständig ist, ergänzte diese Ausführungen durch die Präsentation von eigenen Praxiserfahrungen aus dem ev. Kinderheim Herne. Dort nutzt sie Marte Meo wirksam im ambulanten und stationären Bereich. Herr Jan Malberger ist neben seiner Tätigkeit als Mitarbeiter des ev. Kinderheims Herne, auch als fachpool – Referent und Marte Meo Supervisor aktiv. Die FachtagteilnehmerInnen erhielten einen differenzierten Einblick in seine spannende praktische Arbeit mit Familien, die er anhand von Videomaterialien präsentierte. Insgesamt war es ein gelungener Fachtag mit vielen guten und wichtigen Anregungen. Wir freuen uns auf weitere Veranstaltungen und Fachtagungen zu Marte Meo.

Top