Basiswissen Introvision – Training für innere Gelassenheit in der Intensivpädagogik

Basiswissen Introvision – Training für innere Gelassenheit in der Intensivpädagogik

Lade Karte ...

Datum/Zeit
01.02.2018 - 14.02.2018
9:30 - 17:30

Veranstaltungsort
Intasco

Kategorien


Unser Flyer:

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die in ihrer Vergangenheit traumatische Erfahrungen gemacht haben, ist herausfordernd für das emotionale Gleichgewicht der Mitarbeitenden. In besonderem Maße gilt dies für die pädagogische Arbeit in Wohngruppen. Sie haben diese Erfahrung sicher selbst gemacht. Professionelle Distanz und emotionale Nähe permanent auszutarieren, stellt eine hohe Anforderung dar. Für die eigene Wirksamkeit in der Arbeit, sowie für die Gesundheit ist es wichtig, den Grad eigener innerer Anspannung gezielt in Richtung Gelassenheit regulieren zu können, sowohl ad hoc, als auch langfristig.

Mit der wissenschaftlichen Methode INTROVISION ist dies möglich.

Introvision nach Prof. Dr. A. Wagner (Uni Hamburg) hat ihren Ursprung im pädagogischen Kontext und ist eine wissenschaftliche Methode der mental – emotionalen Selbstregulation und zur Auflösung innerer Konflikte. Seit Anfang der 80 er Jahre wird Introvision an der Uni Hamburg gelehrt und erforscht.

In diesem Training erlernen Sie die Grundlagentechnik, das Konstatierende Aufmerksame Wahrnehmen (KAW), welche Sie bewusst und erfolgreich in Ihren beruflichen und privaten Alltag einbringen werden.

Zielgruppe:
MitarbeiterInnen aus Wohngruppen Interessierte

Ziel des Seminars:
Teilnehmende beherrschen die Technik des Konstatierenden Aufmerksamen Wahrnehmens und wenden diese im beruflichen Alltag erfolgreich an.

Referent:
Uwe Riebling

  • Sonderpädagoge
  • Introvisionsberater (zert. Forschungsgruppe Introvision Uni Hamburg)
  • Systemischer Berater und Coach

Buchung

€495,00

Teilnehmer 1

Rechnungsadresse:

Institution / Arbeitgeber


  • Posted Date
  • Alphabetical Order
  • Event Date
  • Ascending
  • Descending
Top