Autismus-Spektrumstörung und Schule

Autismus-Spektrumstörung und Schule

Lade Karte ...

Datum/Zeit
02.09.2020
9:30 - 16:30

Veranstaltungsort
Gemeindezentrum Regenkamp

Kategorien


Unser Flyer:

„Wie kann Inklusion gut funktionieren?“

Obgleich sich SchülerInnen mit der Diagnose Autismus-Spektrumstörung sehr stark voneinander unterscheiden können, gibt es doch eine Reihe von zugrunde liegenden Schwierigkeiten, die ihnen allen gemeinsam sind. Gerade im schulischen Kontext zeigen sich Schwierigkeiten, die nicht einzig auf den sozialen Umgang beschränkt sind.
Sie als Lehrpersonal, die MitschülerInnen und Eltern stehen einer besonderen Herausforderung gegenüber: Inklusion in Schule.
Schnell kann dies zur Überforderung und Unzufriedenheit bei allen Beteiligten führen.
In diesem speziell konzipierten Seminar erhalten Sie zentrale Informationen zum Charakter der zugrunde liegenden Beeinträchtigung. Sie erfahren, wie diese zu Problemen im Schulalltag führen und erlernen praktische Umsetzungsmethoden, die Sie sinnvoll im Schulalltag einsetzen können.

Ihre Lerninhalte:

  • Einführung in die Autismus-Spektrumstörung

Arbeitsfeld Schule:

  • Soziale Beziehungen
  • Kommunikation
  • Fantasie/mangelnde Flexibilität
  • Sensorische und motorische Probleme
  • Emotionale Probleme
  • Arbeitstechniken/Arbeitsverhalten

Teilnehmerkreis:
Für MitarbeiterInnen/Interessierte

  • aus Bildungseinrichtungen
  • der stationären und ambulanten Kinder- und Jugendhilfe
  • der Eingliederungshilfe
  • Gesundheitshilfe

Ihre ReferentInnen:
Jutta Dopheide

  • Diplom-Sozialarbeiterin
  • NLP-Practitioner
  • Weiterbildung: TEACCH (Strukturierungs- und Visualisierungsmethode für Menschen mit    Beeinträchtigung)

Elfi Klebingat

  • Diplom-Sozialpädagogin
  • System- und Interaktionsberaterin
  • Familientherapeutin
  • Familienrat-Koordinatorin

 


Buchung

€155,00

Teilnehmer 1

Rechnungsadresse:

Institution / Arbeitgeber


  • Posted Date
  • Alphabetical Order
  • Event Date
  • Ascending
  • Descending
Top