Beratung hocheskalierender Elternsysteme

Beratung hocheskalierender Elternsysteme

Lade Karte ...

Datum/Zeit
11.09.2019
9:30 - 17:30

Veranstaltungsort
Gemeindezentrum Regenkamp

Kategorien


Unser Flyer:

„Wenn Eltern nur noch streiten“

Inhalt:
Das Phänomen hochstrittiger Elternsysteme im Kontext von Trennung und Scheidung ist in den vergangenen Jahren deutlich in den Fokus der psychosozialen Praxis gelangt. Dabei wird von Fachleuten unterschiedlicher Handlungsfelder (Juristen, Sozialpädagogen, Psychologen etc.) immer wieder auch eine Erhöhung der Fallzahlen festgestellt, die der Definitionen hochstrittiger Systeme entsprechen. Glaubt man der These, dass Familien unter den steigenden gesellschaftlichen Anforderungen erheblich unter Druck geraten, könnte dies auch erklären, warum im Falle des Scheiterns von Ehen, diese in stärker konfligierende Trennungssysteme münden.

Welche Hintergründe noch von Bedeutung sind, um das Phänomen `Hochstrittigkeit‘ besser verstehen und definieren zu können wird an diesem Tag erörtert. Zum einen werden dabei mögliche Logiken des Konflikts thematisiert, zum anderen wird es darum gehen bewährte Techniken in der Arbeit mit hochkonflikthaften Systemen zu reflektieren und intensiv zu trainieren. Was ist es, was den Berater/Mediator davor schützt sich vom Strudel des Konflikts erfassen zu lassen und was wird er stattdessen tun? Diesen und anderen Fragen zur Selbstfürsorge, Haltung und Arbeitsweise wird in diesem Seminar nachgegangen. Ein ausgewogenes Theorie und Praxisverhältnis ist vorgesehen.

Themen des Seminars:

  • ein systemischer Blick auf Konflikt und Kommunikation
  • Bedingungen hocheskalierender Elternsysteme
  • Konfliktebenen erkennen
  • Rahmung der Beratung/Mediation
  • Haltung des Beraters in der Arbeit mit hocheskalierenden Elternsystemen
  • Techniken aus Beratung und Mediation im Blick auf hocheskalierende Elternsysteme
  • Arbeit im Rollenspiel an Fällen
  • Interprofessionelle Kooperation
  • Einblick in die Formen des Einbezugs von Kindern

Zielgruppe:
Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, der Gesundheishilfe, der Eingliederungshilfe und dem Bildungswesen, LehrerInnen sowie Interessierte

Ihre Referentin:
Almut Fuest-Bellendorf

  • Diplom Pädagogin
  • Systemische Lehrtherapeutin (SG)
  • Mediatorin
  • Eigene Praxis für systemische Mediation
  • Vorstand des Wist e.V.
  • Aufsichtsratsvorsitzende des Kreisel e.V.

Buchung

€145,00

Teilnehmer 1

Rechnungsadresse:

Institution / Arbeitgeber


  • Posted Date
  • Alphabetical Order
  • Event Date
  • Ascending
  • Descending
Top