Häusliche Gewalt – aus psychologischer und juristischer Sicht

Häusliche Gewalt – aus psychologischer und juristischer Sicht

Lade Karte ...

Datum/Zeit
24.08.2020 - 25.08.2020
9:00 - 16:30

Veranstaltungsort
Gemeindezentrum Regenkamp

Kategorien


Unser Flyer:

Innerhalb dieses Seminares setzen Sie sich mit dem Phänomen der häuslichen Gewalt auseinander, bevor die unterschiedlichen Tätertypen im Kontext dieser Gewaltform erläutert werden. Dabei liegt das Augenmerk auf dem Verstehen der Gewaltspirale, in deren Rahmen der Täter seine Gewalt-handlungen plant, vorbereitet, rechtfertigt und vollzieht.
Auf häusliche Gewalt durch Frauen wird zusätzlich eingegangen.
Folgen für die betroffenen PartnerInnen und Kinder, die betroffen oder Zeuge der häuslichen Gewalt sind, werden klar beschrieben. Sie erlernen Hilfs- und Kooperationsmöglichkeiten.
Das Thema der häuslichen Gewalt wird juristisch aus der Perspektive des Täters und der betroffenen Familienmitglieder beleuchtet. Es erfolgt eine kurze Einführung in die Strafbarkeit von Körperverletzungsdelikten. Sie lernen Sanktionssysteme sowie alternative Verfahrenserledigung kennen. Zudem erfahren Sie Möglichkeiten der juristischen Hilfe und erläutern Fragen nach Schmerzensgeld.

Ihr Seminar:
Tag I – Stefan Waschlewski
 

  • Tätertypen
  • Gewaltspirale
  • Subjektiver Sinn der Gewalt
  • Folgen für die betroffenen ParterInnen (und Kinder)
  • Frauen als Täterinnen
  • Dynamik der Gewaltbeziehungen
  • Angebote und Helfersysteme
  • Kooperationsmöglichkeiten

Tag II – Benjamin Raabe

  • Einführung in die Strafbarkeit
  • Einführung in das Sanktionssystem
  • Zwangsmittel im Strafverfahren
  • Rechtliche Möglichkeiten für Opfer
  • Zivilrechtliche Ansprüche

Teilnehmerkreis:
Für Fachkräfte aus

  • dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe
  • den Beratungsstellen
  • den Schulen
  • der Kita
  • sowie Interessierte

Ihr Referenten:
Stefan Waschlewski 

  • Diplom-Psychologe
  • Gewaltberater/Gewaltpädagoge GHM
  • Systemischer Traumatherapeut ifs
  • Systemischer Familientherapeut IFW-SG
  • Marte Meo Therapist

Rechtsanwalt Benjamin Raabe
Kanzlei Janning Raabe Rickes, Berlin

  • Spezialisierung auf das Recht in der Jugendhilfe
  • 1995–2002 Syndikusanwalt bei einem freien Jugendhilfeträger
  • seit 2002 Mitinitiator des Berliner Rechtshilfefond für Jugendhilfe
  • Vorstandsmitglied der Jugendhilfeträger Aktion 70 und Jakus e.V.
  • Aufbau einer Jugendrechtsberatungsstelle für den Fachverband Betreutes Jugendwohnen

Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

  • Posted Date
  • Alphabetical Order
  • Event Date
  • Ascending
  • Descending
Top