Sexuellen Missbrauch erkennen und handeln

Sexuellen Missbrauch erkennen und handeln

Lade Karte ...

Datum/Zeit
20.11.2020
9:30 - 17:00

Veranstaltungsort
Saal Kinderheim Herne

Kategorien


Unser Flyer:

Sexueller Missbrauch von Kindern ist gemäß § 176 Strafgesetzbuch (StGB) eine Straftat gegen die sexuelle Selbstbestimmung.
Die große Dunkelziffer  lässt die Zahl der Betroffenen nicht genau zu bestimmen. Für Deutschland belaufen sich Schätzungen auf  10 %, die in Kindheit und Jugend sexuellen Missbrauch erleben (Bieneck, Stadler & Pfeiffer, 2011; Häuser, Schmutzer, Brähler & Gläsmer, 2011). Internationale Studien fanden Häufigkeiten sexuellen Missbrauchs von 7% bis 36 % für Mädchen und von 3 % bis 29 % für Jungen (Finkelhor, 1994; Pereda, Guilera, Forns & Gomez-Benito, 2009).
Als Fachkraft sind Sie besonders gefordert, einmal eventuellen Missbrauch zu erkennen, aber auch mit den Opfern umzugehen.

Inhalt (Auszug):

  • Soziometrie
  • Sexueller Missbrauch: Erscheinungsformen
  • Aspekte sexueller Misshandlung vs. altersgemäßer Sexualität
  • Charakteristika Täter / Opfer
  • Dynamik zwischen Täter und Opfer– Abhängigkeit und Geheimhaltung
  • Misshandlungszyklus
  • Interprofessionelle Kooperation
  • Verdachtsevaluation: vager Verdacht – erhärteter Verdacht
  • Vorgehensweise in Verdachtsfällen

Zielgruppe:
Pädagogische MitarbeiterInnen sowie Interessierte

Ihre Referentin:
Susanne Egerding

  • Diplom-Sozialarbeiterin
  • Systemische Einzel-, Paar– und Familientherapeutin
  • Kinder- und Jugendlchenpsychotherapeutin
  • Spezielle Psychotraumatherapeutin mit Kindern und Jugendlichen (DeGPT)
  • Dozentin (APF) im Bereich Kinder- und Jugendlichentherapie
  • Systemische Beratung (APF) und Systemische Therapie (APP, APF Köln)
  • 1983 bis 1991 Aufbau und Leitung der Ärztlichen Beratungsstelle bei Kindesmisshandlung im DKSB Aachen
  • seit 1992 Fortbildnerin und Fallsupervisorin
  • 1993 – 1996 familientherapeutische Tätigkeit in freier Praxis, Aachen
  • seit 1992 Arbeit mit Opfern und Tätern (und deren Familien) in Fällen von Kindesmisshandlung in der Ärztlichen Kinderschutzambulanz, Münster
  • Tätigkeit in freier Praxis seit 2011 in Köln, seit 2014 auch in Münster.

Die Fortbildung ist leider schon ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste. Wenn Sie auf der Warteliste notiert werden möchten, schreiben Sie uns bitte eine Mail an info@fachpool.de


Buchung

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

  • Posted Date
  • Alphabetical Order
  • Event Date
  • Ascending
  • Descending
Top